Aktuelles

Zur Terminabsprache der örtlichen Vereine lädt der Ortsvorsteher Ortwin Ludwig alle Vorsitzenden bzw. dessen Vertreter/in für Dienstag, 11. Januar um 19.00 Uhr in das DGH ein.

... Kranzniederlegung am Ehrenmal in Oberhone

In Oberhone wurde anlässlich des Volkstrauertages mit dem Niederlegen eines Kranzes der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft gedacht. Am Ehrendenkmal vor der Kirche am Anger sind viele Namen zu lesen, die auch heute noch in unserem Ortsteil bekannt sind. 

Pfarrerin Imme Mai rief in Ihrer Predigt dazu auf, dass die Menschen Frieden in Ihren Herzen wachsen lassen sollen. Zuvor wies sie auf die Konflikte der Gegenwart außerhalb, aber auch an den europäischen Grenzen hin. Auch die aktuelle Corona Lage sprach sie an. Die damit verbundene Unzufriedenheit der Menschen sei eine wachsende und ernst zu nehmende Aufgabe.

Ortsvorsteher Ortwin Ludwig bezeichnete in seiner Rede jeden Krieg als menschliche Niederlage.

Als musikalischer Beitrag wurde das Lied „Ich hatte einen Kameraden“ auf der Trompete gespielt.

Impressionen vom 14. kreisweiten Freiwilligentag am 18.09.2021

Impressionen vom Freiwilligentag am 19.09.2020

Zum Freiwilligentag trafen sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer um 9.30 Uhr am DGH in Oberhone. Der Vorsitzende des Stadtteilbeirates, Ortwin Ludwig, begrüßte die Anwesenden und verteilte Mund-Nasen-Bedeckungen. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto teilte der Vorsitzende vom Dorfverschönerungsverein, Helmut Noack, die Anwesenden auf die verschiedenen Projekte ein.
An der Grillhütte wurden Reparaturarbeiten durchgeführt und der Anstrich teilweise überarbeitet. Öffentliche Plätze im Dorf wurden von Unkraut befreit und gereinigt. So z. B. an den Ortseingängen und im Eingangsbereich des DGH's. Der Panoramarundweg durch das Feuchtbiotop ist gemäht und freigeschnitten worden. Am Pflaster des Fahrweges auf dem Friedhof wurden entstandene Dellen ausgebessert. An der Schutzhütte bei den Wollnashörnern wurde der alte Anstrich abgeschliffen und neue Farbe aufgebracht.

Um 13. 00 Uhr wurde gemeinsam zu Mittag gegessen. Wegen der Coronapandemie fand dies im Freien hinter dem DGH statt. Ortwig Ludwig bedankte sich noch einmal bei allen Helfern für ihr Kommen mit dem Wunsch, im nächsten Jahr wieder so viele engagierte Bürger begrüßen zu können, wurde der Freiwilligentag beendet.